Donnerstag, 27. August 2015

Ich, der Berliner in Rotterdam

Vier Tage an Stück frei, 
die mit der man zusammensein will nicht wirklich da 
und Kinder auch weg! Was tut man da? 

Ich fuhr nach Rotterdam. 

Kameraausrüstung und Visacard im Gepäck ab zum Bahnhof und los. 
Dank der Bahnfüchse von Berlin Köpenick 
war das auch kein als zu großes finanzielles Desaster.
Bisschen einsam so alleine,  aber die Architektur dieser Statt entschädigte mich etwas. 
Diese Mischung der Stile ist beeindruckend; und mir gefällt es! 
Hier nun fünf meiner Eindrücke. 
Es folgen noch mehr. Natürlich etwas geschummelt, da ich es 
nicht lassen kann mit Photoshop rumzuspielen. Ist halt mein Pinsel...

Und von hier aus ganz liebe Grüße an A. Ich liebe Dich! 

In der neu eröffneten Markthalle. Im übrigen wohnen da Menschen hinter den Fenstern. Mit Blick auf das "Markttreiben".

Kunst und historische Technick an der "Willemsbrug"

in de kelder

Auf große Fahrt mit der MS Rotterdam (Postkartenmotiv). Links daneben das alte Hotel New York, mein liebstes historisches Gebäude.


Kommentare:

  1. Du hast Dich mal wieder selbst übertroffen super tolle Farben beim ersten Bild das Bild 2 tolle Perspektive und die Spiegelung beim letzten Bild einfach klasse

    AntwortenLöschen